arrow-leftarrow-rightclosecontrastdownloadeasy-languagefacebookinstagramtelegramlogo-spe-kleinmailmenueMinusPlusprintsearchsoundtarget-blankTwitteryoutube
Inhaltsbereich

Heike Engelhardt: Meine Vorstellung auf dem Listenparteitag

Foto: Fionn Große

Vorstellung auf dem Listenparteitag am 8. Mai 2021

Meine Bewerbungsrede auf dem Listenparteitag der SPD Baden-Würrtemberg am 8. Mai 2021

Liebe Genossinnen und Genossen,

mit meinen Worten erinnere ich an Gustav Mann aus Rutesheim, Arbeiter beim Bosch, meinen Opa. Ich erinnere an Emma Mann aus Renningen, meine Oma, die immer gedeckte Farben trug, die aber am 1. Mai die rote Bluse aus dem Schrank holte. Und ich erinnere an Willi Eisenhardt aus Tübingen, den Patenonkel meiner Mutter, den die Nazis ins KZ auf den Heuberg steckten, weil er Kommunist war.

Ich bin Heike Engelhardt, die Kandidatin aus dem Wahlkreis Ravensburg. Ich möchte euch ein Angebot machen. Ein Angebot für eine ehrliche, für eine nachvollziehbare Politik für Deutschland, für Baden-Württemberg, für meinen Wahlkreis Ravensburg.

Als Fachfrau für Verständigung untereinander will ich für Politik begeistern! Als Grund- und Hauptschul-Lehrerin, als Lokalredakteurin an einer großen Tageszeitung und als Pressesprecherin an den Zentren für Psychiatrie Südwürttemberg weiß ich: Wir müssen schwierige Sachverhalte immer so ausdrücken, dass die Menschen sie verstehen. Das gilt für Lesen, Schreiben und Rechnen in der Schule. Das gilt für Berichte in der Zeitung. Und das gilt besonders für die vielen Fragen und Aufgaben in der Politik. Die Bürger*innen wollen doch nachvollziehen, wer warum welche Entscheidung trifft.


Ich möchte ein Angebot machen für sozialdemokratische Politik für unser Land Baden-Württemberg – mit seinem geballten Sachverstand aus Forschungsgeist und Tüftlerwissen, aus bäuerlicher Erfahrung für gute Versorgung und Landschaftspflege, aus mittelständischer Industrie und Dienstleistung. Ein Angebot aber besonders für die Menschen in den Wohnungen, in der Straße, in den Gemeinden, in der Stadt, auf dem Land, für Alte und Junge.

Sozialdemokratische Politik für dich, für uns, für Deutschland – das heißt für mich: Treffe ich auf einen Gesunden und einen Kranken, kümmere ich mich zuerst um den Kranken, treffe ich auf eine Reiche und eine Arme, kümmere ich mich zuerst um die Arme, treffe ich auf eine Starke und einen Schwachen, kümmere ich mich zuerst um den Schwachen… Wird aber ein Reicher ungerecht behandelt, kümmere ich mich um den Reichen. Nicht alle haben das Glück, reich geboren zu werden, Glück in der Schule zu haben, ein starkes Elternhaus, gesund zu sein – sie brauchen die SPD als verlässliche Partei an ihrer Seite!

Ich habe unsere Gesellschaft in ihrem Wandel erlebt aus unterschiedlichen Blickwinkeln: als Studentin, als Arbeitslose, als berufstätige Mutter, als Familienmensch, als Stadträtin und als Ehrenamtliche in Vereinen. Aus dieser Lebenserfahrung schöpfe ich Kraft und Mut und entwickle Ideen und den Gestaltungswillen für eine gute sozialdemokratische Politik. Wer begeistern kann, wer Zuversicht hat, wer Einfühlungsvermögen hat, wer zuhören kann und wer eine klare Haltung hat und wer all dies schon in der SPD oder im Gemeinderat zeigen konnte, weiß, wie erfolgreiche Politik für das Gemeinwesen, also alle Leute im Land, funktioniert.

Ich bin euer Angebot für eine ehrliche, verständliche, sozialdemokratische Politik. Aus Baden-Württemberg. Für Deutschland.